Therapieangebote

Das Ziel jeder Psychotherapie ist eine Verminderung Ihrer Beschwerden und eine Steigerung Ihrer Lebensqualität. Für die Erreichung dieses Zieles schlagen Verhaltenstherapie und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie unterschiedliche Wege ein.

Beide Verfahren sind wissenschaftlich überprüft und nachweislich wirksam. Für die meisten psychischen Störungsbilder kommen grundsätzlich sowohl Verhaltenstherapie also auch tiefenpsychologisch fundierte Therapie  in Frage. In einem Erstgespräch lässt sich abklären, welches Verfahren für die Bearbeitung Ihres Problems geeignet ist.

Sie können bei uns eine Einzeltherapie machen, oder an einer Gruppentherapie teilnehmen.


Weitere Angebote:

Entspannungsverfahren

Progressive Muskelentspannung

Die Progressive Muskelrelentspannung (kurz: PME) ist ein Entspannungsverfahren, das Anfang des 20. Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Edmund Jacobson begründet und seither kontinuierlich weiterentwickelt wurde.

Verschiedene Muskelpartien werden in einer bestimmten Reihenfolge angespannt und nach kurzer Zeit wieder locker gelassen. Durch den Kontrast kann Entspannung besser wahr genommen werden. Durch eine fortschreitende ("progressive") Entspannung der willentlich steuerbaren Körpermuskeln kann ein Zustand der Tiefenentspannung erreicht werden. Diese tiefe Entspannung wirkt sowohl reduzierend auf vorhandene körperliche und seelische Anspannungen als auch vorbeugend auf die Entstehung von Stress. Progressive Muskelentspannung kann sowohl einzeln als auch innerhalb einer  Gruppe erlernt werden.

In unserer Praxis wird PME als Bestandteil der Therapie angeboten. Mehr Informationen zur PME finden Sie hier

Autogenes Training

Das Autogene Training wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Arzt J. H. Schultz entwickelt. Das Verfahren beruht auf der Erkenntnis, dass durch wiederholte, systematische Vorstellung von Formeln, die sich auf bestimmte Körperfunktionen und -Empfindungen beziehen (Wärme; Atmung; Herz), ein Zustand körperlicher und seelischer Entspannung erreicht werden kann. Mit fortschreitender Übung tritt diese Entspannungsreaktion immer schneller ein.

Autogenes Training kann sowohl einzeln als auch innerhalb einer Gruppe erlernt werden.

In unserer Praxis wird AT als Bestandteil der Therapie angeboten. Mehr Informationen zum Autogenen Training finden Sie hier.

 

"IGel-Leistungen"

Einige medizinisch sinnvolle Leistungen werden nicht von den Krankenkassen übernommen, da sie nicht in erster Linie der Behandlung einer Krankheit, sondern der Gesundheitsförderung, der Steigerung des Wohlbefindens oder der persönlichen Entwicklung dienen.

Diese "individuellen Gesundheitsleistungen" bieten wir Ihnen als privat zu zahlende Zusatzleistungen an. Hierzu gehören derzeit:

  • Rauchentwöhntraining